Crowd für Kraut

Mit einer Crowdfunding-Kampagne möchte Transistion Bamberg das Startgeld für eine solidarische Landwirtschaft zusammen bekommen. Bis zum 15.12. könnt ihr Euch noch beteiligen.

Zugegeben: “Crowd für Kraut” ist ein sehr doofes Wortspiel. Crowdfunding hat nämlich zunächst nichts mit Gemüse zu tun. Es ist lediglich eine Online-Spendenaktion. Ziel ist, dass viele Unterstützer ein gemeinsames Anliegen finanzieren.

“Kraut” kommt nur ins Spiel, weil das Ziel der Kampagne die Gründung eine solidarischen Landwirtschaft in Bamberg ist. “Wir stärken den lokalen Gemüseanbau und gehen neue Wege eines nachhaltigen und solidarischen Miteinanders!” erklären unsere Bamberger Freunde.

Hier geht es zur Kampagne auf Startnext: https://www.startnext.com/solawi-bamberg

Wenn genügend Geld aus Coburg zusammenkommt, können wir die Bamberger als Dankeschön bestimmt zu einem solidarischen Gemüseeintopf für uns überreden. Oder zu Crowdwickel.

2017-12-02T21:07:50+00:002. Dezember, 2017|0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!