Es war ein Fest! Die Eröffnung des Transition Ladens im Steinweg

Nicht wenige unserer Transition-Gruppe waren von Albträumen geplagt. Was, wenn niemand kommt? Oder es kommen so viele Menschen, die alle böse auf uns sind, weil sie nicht reinkommen. Oder das Essen reicht nicht und wir haben zu wenig Tassen. Oder bei infranken.de steht ein Kommentar, dass wir uns gefälligst verschulden sollen, um schnell eine große Halle am Stadtrand anzumieten?

Nichts davon – bis auf letzteres – ist eingetroffen! Es war ein fröhlich, betriebsames und tolles Fest! Teresa hat mit zauberhaft schwungvollem Gesang den Reigen kurzer Statements eingeleitet. Jeder Besucher konnte spüren, wie vielfältig Transition in Coburg geworden ist. Verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Aktionen und Ideen unter einem Hut! Beziehungsweise in einem Laden.

Wie viele Menschen waren zu Gast? Transition Coburg hat mit einer einmaligen und patentierten Hochrechnungsmethode die genaue Zahl ermittelt. So wurde die Menge der verzehrten Müslikugeln ( 56 – mehr als eine hat man als Einzelperson nicht runterbekommen) mit der Zeit, seit die Schüssel leer war multipliziert. 167!

Bei den Gesprächen haben viele Themen eine Rolle gespielt. Unser Eindruck: Coburg ist bereit für den Wandel! Drei Fragen wurden besonders oft gestellt:

Wann und wie lange hat der Laden auf?
Unsere „Kernzeiten“ sind:
Montag: 14.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 14.00 Uhr

Es haben sich neue Aktivisten bereit erklärt Ladendienst zu machen. Der Laden wird also auch außerhalb der Kernzeiten geöffnet sein. Da dies (noch) unregelmäßig ist, findet Ihr die Termine jeweils aktuell auf unserer Homepage.

Was darf ich bringen?
Wir nehmen eine überschaubare Menge (mit zwei Händen zu tragen) an Dingen an, die funktionstüchtig und sauber sind. Außerdem müssen sie in unser Regal passen. Derzeit nehmen wir aus Platzgründen keine Kleidung und aus Haftungsgründen keine Elektrosachen. (Eine eingestrickte kaputte Waschmaschine wäre also maximal schlecht!)

Bei unserem Warentauschtag im Herbst wird es die Abgabemöglichkeit für Kleidung und Elektrisches wieder geben. Hier werden die Geräte fachkundig geprüft und es gibt genügend Platz für Klamotten.

Wie heißt der Laden denn nun?
„Umsonstladen“ hat uns nicht mehr so recht gefallen. Im Steinweg geht es ja nicht nur um das Umsonstregal. Es finden auch Veranstaltungen, Treffen und Workshops statt. Und natürlich hoffen wir, dass dies alles nicht „umsonst“ im Sinne von „nutzlos“ ist. Deshalb suchen wir noch einen schönen Namen für unseren Laden. Die Gäste unserer Feier konnten Vorschläge machen. Geben & Nehmen, Tauschbar oder Wandellädchen waren beispielsweise Ideen.

Und nun kommst Du als Leser dieser Zeilen ins Spiel. Her mit Deiner Namensidee für den Laden! Oder – noch besser – engagiere Dich mit uns für einen nachhaltigen Wandel in Coburg!

30 Gedanken zu „Es war ein Fest! Die Eröffnung des Transition Ladens im Steinweg“

  1. Wie immer ein klasse Text, lieber Stefan! Ich mag Deinen Humor und wie Du bestimmte Dinge formulierst.
    „REUSE-Laden“ ist wohl zu sehr neudeutsch, „Verwenden-statt-verschwenden-Laden“ zu lang, „Second-Life-Laden“ ist wieder zu anglizistisch und erinnert an ein Computerspiel.
    Transition-Laden ist das, was mir gefallen würde.
    Aber es kommt bestimmt noch der sofort überzeugende und einsichtige Vorschlag zum Laden.
    Herzliche Grüße, Wolfgang

    • Reuse-Laden kannte ich noch nicht. Klingt aber irgendwie hübsch!
      Mein Favorit ist ja Wandellädchen oder .. im Aufgreifen der anderen Vorschläge „Wandelbar“. Ich bin auf weitere Vorschläge und die Entscheidung des Plenums gespannt.

  2. Tolle Idee gehabt und auch umgesetzt. Aus dem valencianischen La Vila Joiosa gratuliere ich euch. Ich möchte den Artikel ins Spanische und Valenciano übersetzen und an meine FreundInnen schicken, vielleicht finden sich Nachahmer. Ich hoffe ihr habt nichts dagegen.

    Liebe Grüße
    Barbara Hoffmann

    • Nein, ganz im Gegenteil! Wir freuen uns wenn die Idee Nachahmer findet! Wir sind ja auch nicht die ersten und haben von anderen „abgeguggd“.

  3. Wir wär’s mit Wechselstube? (Besitzer-)Wechselstube? Egal, viele zufriedene Besitzerwechsel für eure Waren wünsche ich euch! Liebe Grüße Ute Fries

  4. Mir würde „Wandellädchen „oder „geben und nehmen „gut gefallen. Das sind gute Vorschläge.

  5. Hallo, Glückwunsch zur Neueröffnung! Tolles Konzept, noch nützliche/nutzbare Dinge an die Frau oder den Mann zu bringen. Mein Vorschlag: UTIL-SHOP (Util= lateinisch für nützlich)..lg

  6. Hallo, ich war an der Eröffnung dabei und bin sehr angetan.
    Lauter glückliche Gesichter.
    Da ich auch viel Freude am Geben habe und beschenkte Menschen auch meist sehr glücklich dreinschaun, fände ich „Glückslädla“ auch sehr schön.
    Unsere nachfolgende Generation hat ja auch viel Glück, dass es Menschen wie Euch gibt!
    🙂
    Herzlichen Glückwunsch! LG Susanne

  7. Ich fände
    1. Weitergeben (evtl Zusatz) – Laden gut, also „Weitergeben-Laden“,
    weil wir ja auch Informationen, „einfach machen“ Ideen, Fragen, Antworten usw. usw. weiter geben!! wollen ….
    2. „Tauschbar“ oder
    3. „Brauchbar“ auch nicht schlecht
    „geben&nehmen“ heißt der Coburger Tauschring … wobei ich auch schon den Gedanken hatte, ob es nicht an der Zeit wäre den Tauschring in Transition zu „integrieren“ …. und den Namen zu übernehmen ? ….

  8. Glückwunsch zur Eröffnung. Mein Vorschlag „Futuris“ , da ihr ja in vielerlei Hinsicht neue Konzepte aufzeigt und neue Wege geht.

  9. Herzlichen Glückwunsch zu dem überaus geglückten Start! ‚Co-stnix‘ ist unser Vorschlag für den Namen des Ladens.

    • Danke für die Glückwünsche! Wir finden, es kann so weitergehen 🙂
      Der Vorschlag ist kreativ und witzig! Gefällt mir!

  10. Ich fände UMSOLA gut (also quasi die Abkürzung für UMSOnstLAden).
    Ansonsten: Super Idee! 😊👍

    • Liebe/r N.D.
      Danke fürs Lob und den Namensvorschlag.
      Aber, DAS was dort passiert ist – hoffentlich – nicht „umsonst“!!!
      Dieser Name würde, auch abgekürzt, dem was „dahinter steht“ in keiner Weise gerecht!!!!
      Ich komme gerade aus Ingolstadt, die haben ihren Laden, aus diesem Grund umbenannt, in „WechselWelten“ und in der Presse steht öfter mal „die Weitergeber“ oder „der WeitergabeLaden“.
      Auch in Coburg soll in – und aus dem Laden, sehr viel mehr weiter gegeben werden, als „nur Waren“ ….
      Ich hoffe sehr, das der neue Name für den Laden in CO, das auch beinhaltet und ausdrückt.
      Uschi
      (die, wenn sie „Umsonst-Laden“ hört, Magenschmerzen
      hat -;)

  11. Hallo liebes Transition-Team,
    zuerst einmal Danke für die tolle Initiative und Euer Engagement!

    Wortkreationen mit -bar am Ende sind zwar sehr schön, aber mittlerweile schon abgegriffen. „Laden“ und alle Abwandlungen finde ich zu simple. Wie wäre ein Doppelname mit „Lokal“ am Ende? Vielleicht „Global Lokal“ im Sinne von Globales Denken und lokal handeln. Oder Coburg hat ja den Slogan „Werte und Wandel“, also „W&W-Lokal“…Man könnte ja hier weiter „spinnen“. Ich bin jedenfalls schon gespannt auf das Ergebnis. (Bitte aber nicht vergessen, eine Markenrecherche durchzuführen.)
    Viele Grüße auch an Dich, lieber Sascha, Du hattest in der Veranstaltung „Wirtschaft ohne Wachstumszang!“ neben mir gesessen – war für mich eine bereichernde Begegnung…Wir sehen uns bestimmt bald mal wieder.

    Sylvia

  12. Hallo an alle,

    Vielen Dank Euch allen anderen für die kreativen Ideen! Das wird eine Aufgabe, da eine Entscheidung zu treffen!

    Hallo Sylvia,
    Schön, dass Du hier auch aktiv bist! Komm doch einfach mal im Laden vorbei und hinterlasse eine Kontaktmöglichkeit, dann unterhalten wir uns gerne weiter.

    Sascha

  13. Hallo Sascha, danke für die Rückmeldung – mache ich gern, sobald ich mal wieder in Coburg unterwegs bin.

    Mir sind noch zwei weitere Namensvorschläge eingefallen, die von der Natur inspiriert sind und die im Sinne von „wandeln – auf neue Herausforderungen reagieren bzw. sich anpassen – die Transformation in eine neue lebenswerte Zukunft wagen…“ wirken sollen: „COcon“ oder „COcoon“ und „COmäleon“ bzw. „COmeleon“. Auf was man nicht alles kommt :-)))
    LG
    Sylvia

  14. Guten Tag,

    schön das es euch gibt und ich bin sehr fasziniert.

    Schöne Internet-Seite mit vielen Informationen 🙂

    Ich komme auf jeden Fall bei euch vorbei und würde mir gerne einmal den Laden anschauen.

    Auch ich finde es gut, wenn wir was für die Umwelt machen und auch für uns Menschen.

    Mein Namensvorschlag wäre : Come in (Komm rein) . Vielleicht weckt das die Neugier mancher Menschen und sie erfahren was ihr so macht und holen/ bringen was oder machen mit.

    Also: Komm rein und schaue dir den Laden an ….. Come in

    Ich freue mich schon drauf, euren Laden zu sehen.

    Liebe Grüße Susanne

  15. Vielen, vielen Dank für die tollen Vorschläge für den Ladennamen. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass ihr mit uns überlegt habt! Nun, ihr fragt Euch: Wo bleibt das Ergebnis?

    Wir hatten tatsächlich eine gute Diskussion und eine Abstimmung. Nicht alle Aktivisten konnten sich jedoch mit dem Namen, der die Mehrheit der Stimmen bekommen hat, identifizieren. Es gibt ja auch sooooooo viele Dinge zu bedenken. Nun möchten wir nochmal auf die „Minderheit“ hören … und bitten um etwas Geduld bei der Namensfindung.

    Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag schließe ich nun.

Kommentare sind geschlossen.