Transition Coburg stellt Weltneuheit der Footprint – Messung vor!

Kann man messen, wieviel Ressourcen man als Erdenbürger verbraucht? Kann man vergleichen und feststellen, ob der eigene Verbrauch “nachhaltig” ist? Man kann! Der “ökologische Fußabdruck” ist ein Verfahren, das den persönlichen Naturverbrauch der biologisch aktiven Erdoberfläche gegenüberstellt.

Erstmalig zum Klimamarkt am 17.09. testet Transition Coburg nun ein innovatives individuelles Messverfahren zum ökologischen Fußabdruck. Die Kurzfragen werden nach der Beantwortung in ein ausgeklügeltes Kugelbahnsystem gegeben und ausgewertet. “Ich bin selbst sehr beeindruckt von unserer Arbeit” meint der Leiter der “Forschungsabteilung Kugelbahn”, Stefan Kornherr. “Das langweilige Ausfüllen von Fragebögen wird nun endgültig der Vergangenheit angehören! Voll 2016 war das!” erläutert Kornherr weiter.

Die Anlage wurde aus nachwachsenden Rohstoffen und nach veganen Gesichtspunkten konstruiert. “Die Energie, die wir für die Kugeln benötigen, wandeln wir aus der Erdanziehungskraft um” doziert Kornherr. Ganz in die Karten schauen will er sich allerding nicht lassen: “Besuchen Sie uns zum Klimamarkt am 17. September auf dem Coburger Marktplatz!”

Hier ein geheimes Video:

2017-09-01T20:03:17+00:001. September, 2017|0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!