Transition Coburg rettet kleinen, traurigen Tiger

[layerslider id=”1″]

 

Der erste Coburger Warentauschtag rettete ungefähr gefühlt eine Millionen Dinge vor dem Müll. Ein kleiner Tiger, seine Stofftierfreunde, Teekannen, Teppiche, orginal verpackte Männerunterhosen und Radieschensamen waren auch dabei.

“Unglaublich, wie gut unsere Aktion angenommen wird” sagt Gaby Schuller, die Ideengeberin dieses Tages. Tatsächlich war am Samstagmorgen kein Platz mehr auf den Warentischen. Behelfsweise wurden Kisten unter die Tische gestellt und im Laufe des Tages ausgepackt.

Auch bei der Abholung ab 10 Uhr herrschte Gedränge. Sehr viele Coburger Schatzsucher, Gebrauchtesachenliebhaber, militante Konsumverweigerer und Müllvermeider trafen sich zum “Umsonstshoppen”.

“Kostet das was?” war die ängstliche Frage eines kleinen Jungen vor dem Spielwarentisch. Nein, kostet nichts. War aber auch nicht umsonst!

2017-10-15T10:52:21+00:0015. Oktober, 2017|0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!